Direkt zum Inhalt

Damit es Tieren nach dem Todesfall gut geht

Hund, Katze, Vogel, Leguan - was soll im Ernstfall mit Ihren Haustieren passieren.

Welche Optionen in Bezug auf die Haustiere haben Angehörige nach dem Tod eines Angehörigen? Wer soll den Hund, die Katze oder den Wellensittich zu sich nehmen. Oder müssen die Tiere generell ins Tierheim? Wie sieht die rechtliche Seite aus? Darf Lumpi im Testament mit Leckerli satt oder einer güldenen Hundehütte bedacht werden. Hier finden Sie Anregungen, wie Sie zu Lebzeiten selbst Vorsorge treffen können. So stellen Sie sicher, dass es Ihren Haustieren weiter gut geht, wenn Sie sich nicht mehr um sie kümmern können.

Tier-Vorsorgevollmacht

Mit einer Tier-Vorsorgevollmacht kann man etwa den lokalen Tierschutzverein ermächtigen, sich um das Tier zu kümmern. Dafür müssen Sie testamentarisch entsprechende Mittel bereitstellen oder diese bereits im Vorfeld dem Tierschutzverein zukommen lassen. In der Tier-Vorsorgevollmacht kann dies geregelt werden. Diese Mittel sind übrigens dann auch bei einer prekären finanziellen Lage vor Ihren Gläubigern sicher..

Wer weiß von Ihrem Haustier?

Damit Ihre Umwelt weiß, dass Sie ein Haustier haben, sollten Sie nicht nur bei easyleaving Ihren Angehörigen mitteilen, was mit Ihren Haustieren passieren soll und wie Sie hierfür Vorsorge getroffen haben. Hinterlegen Sie auch in Ihrer Wohnung ein Plakat oder ähnliches und vermerken darauf welche Haustiere in Ihrem Haushalt leben. Dies kann Ihren Haustieren etwa nach einem Unfall das Leben retten. Es ist sicher auch eine gute Idee, mit den Nachbarn über das Thema zu sprechen.

  • Sorgen Sie rechtzeitig für Ihre Haustiere.
  • Wenn Angehörige die Tiere übernehmen sollen, klären Sie ab, ob die das wollen und können.
  • Tierliebe Nachbarn oder Freunde können testamentarisch mit den Mitteln für die Pflege Ihrer Tiere bedacht werden.
  • Mit einer Tier-Vorsorgevollmacht inklusive der notwendigen finanziellen Mitteln übernimmt der Tierschutzverein die Verantwortung und Pflege.
  • Deponieren Sie alle relevanten Papiere (Impfpass, Haustier-Krankenversicherug etc.) an einem zugänglichen Ort und informieren Sie die neuen Herrchen/Frauchen über diesen.
  • Machen Sie ihr Haustier mit seinem neuen Herrchen/Frauchen vertraut und stellen sicher, dass der/die nicht gegen das Tier allergisch ist
    • Wer kümmert sich
    • um meine Tiere?
    Impfpass Teilen Sie es jetzt mit Ihren Vertrauten!
    30 Tage kostenlos testen!
    Mein easyleaving: Ihre Informationen und Dokumente für den Fall der Fälle sicher speichern und teilen.