Direkt zum Inhalt

Ihr Vermächtnis

Was bleibt ist Ihr Vermächtnis. Wenn jemand stirbt, so ist das erste Gefühl die Trauer.

Diese zu verarbeiten ist keine leichte Aufgabe. Aber es bleibt auch etwas von Ihnen. Erfahrungen, Lebenswerk, Kinder und natürlich auch der Nachlass. Wer soll ihr weltliches Vermächtnis erben? Welche ideellen Werte weitergeben? easyleaving hilft Ihnen bei der Planung. Natürlich können Sie Ihr Vermächtnis mit Hilfe von easyleaving ordnen. 

Es ist hilfreich, sich zunächst schriftlich Gedanken zu den Liebsten aufzuschreiben und eine Liste derjenigen zu erstellen, die Sie in Ihrem Vermächtnis berücksichtigen wollen. Wie sind Ihre Beziehungen verlaufen, wie Ihre Freundschaften, was war Ihnen dabei wichtig? Wer stand Ihnen in kritischen Situationen zur Seite? Welche Erinnerungen, Erfahrungen und wichtige Erlebnisse wollen Sie hinterlassen? Diese Vorarbeit wird Ihnen auch beim späteren Aufsetzen Ihres Testaments sehr hilfreich sein.

Suchen Sie Fotos, Bilder, Videos  und andere Dokumente heraus, mit denen Sie Ihr Vermächtnis illustrieren wollen und die für die Bestattung eingesetzt werden sollen.

Besitz und Erinnerungsstücke

Erklären Sie Ihren Liebsten, was es mit besonderen Andenken und Besitztümern auf sich hat. Wie sind die Geschichten dieser Stücke? Erklären Sie Ihre Interpretation des Sinns des Lebens. Und nicht zuletzt erklären Sie Ihre Entscheidungen, wer was von Ihnen vermacht bekommt. Schreiben Sie auch nieder was Sie sich etwa in Bezug auf Ihre Tiere wünschen und geben weitere nicht im Testament berücksichtigte Anweisungen.

Abstammung - Familiengeschichte

Sie hinterlassen nicht nur eine persönliche Lebensgeschichte, Sie sind auch Teil einer langen Familiengeschichte. Hinterlassen Sie der nächsten Generation den Familienstammbaum und das Familienbuch, wenn es eines gibt. Arbeiten Sie die Geschichte Ihrer Familie auf und erinnern Sie an bereits verstorbenen Familienmitgliedern. Beschreiben Sie deren Besonderheiten, Kuriositäten und Lebensleistungen. Dabei muss es nicht bei dem tradierten Familienbild bleiben. Begründen Sie, wieso sie wen zu ihrer Familie zählen und welches Familienbild Sie haben. Scanen Sie alte Familienbilder ein und stellen Sie diese bei easyleaving ein, das macht ihre Erinnerungen plastischer. Hinterlassen Sie auch ein Hinweis, wo noch nicht digitalisierte Bilder zu finden sind, und vielleicht wer welche bekommen soll. Weil die nächste Generation vielleicht nicht mehr alle Ihre Vorfahren kennt, ist es eine gute Idee, die Bilder auf der Rückseite oder mit einem Post-it zu beschriften.

Und sonst?

Was sonst von Ihnen bleibt? Das wissen Sie selbst am besten. Vielleicht Ihr Käsekuchenrezept oder die Route einer legendären Wanderung. Ihnen fallen da sicher einige Dinge ein. Welche karikativen Organisationen haben Sie zu Lebzeiten unterstützt? Soll ein Teil Ihres Vermögens als letzte Spende an eine Wohltätigkeitsorganisation gehen? Oder sollen die Trauernden an Stelle von Blumen an diese spenden?

Letzte Nachrichten - Vermächtnis mit Briefen an Familie und Freunde

Nutzen Sie easyleaving auch dazu, Briefe an Ihre Familie und Freunde zu hinterlegen. Das ist der persönlichste und privateste Teil ihres Vermächtnisses und easyleaving sorgt dafür, dass diese auch privat bleiben. Sie vergeben Zugänge für jeden der Adressaten, so dass nur diese Zugang zu Ihren persönlichen Nachrichten haben. Also legen Sie los. Bei Mein easyleaving einloggen und Ihr Vermächtnis hinterlassen.

    • Welche Nachricht
    • hinterlasse ich
    • meinen Liebsten?
    Vermächtnis Teilen Sie es jetzt mit Ihren Vertrauten!
    30 Tage kostenlos testen!
    Mein easyleaving: Ihre Informationen und Dokumente für den Fall der Fälle sicher speichern und teilen.
Schreiben Sie uns!

Kontakt